Fachpraktische Ausbildung

Die fachpraktische Ausbildung (FPA) stellt das "Markenzeichen" des Schultyps Fachoberschule dar. Sie vermittelt den Schülern, die in die 11. Jahrgangsstufe eintreten, neben den allgemeinbildenden und fachtheoretischen Bildungsinhalten die so wichtige Praxisnähe und ermöglicht beachtliche Einblicke in die Arbeits- und Berufswelt.

In der Ausbildungsrichtung Technik findet an der FOS Bad Neustadt die FPA in den modern eingerichteten schuleigenen Werkstätten für Metall- und Elektrotechnik statt.

Die Schüler der Ausbildungsrichtung Wirtschaft und Verwaltung, der Ausbildungsrichtung Sozialwesen sowie der Ausbildungsrichtung Gesundheit leisten ihr Praktikum wohnortnah außerhalb der Schule ab. Hierzu vermittelt die Schule entsprechende Ausbildungsplätze bei Industrie- und Handelsbetrieben, Behörden, Banken- und Dienstleistungsbetrieben sowie in Kindergärten, Krankenhäusern, Altenheimen etc.

Schulunterricht und FPA erfolgen in Blockform. In allen Ausbildungsrichtungen beträgt die Blockphase zwei Wochen.

Bilder aus dem Elektro- und Metallpraktikum

Verdrahtung eines Verteilerkastens Überprüfung der Verkabelung
An der Bohrmaschine Beim Meißeln An der Drehmaschine